AKUELLES

FORMENBAU NIMMT FORMEN AN: AMPER-PLASTIK INVESTIERT IN NEUES FRÄS-BEARBEITUNGSZENTRUM.

Noch mehr Performance im Formenbau. So könnte das Motto seit Juli 2019 bei Amper-Plastik lauten. Denn mit der C250 Maschine aus der Performance-Line des Hauses Hermle investiert das Dachauer Unternehmen in ein neues Fräs-Bearbeitungszentrum und modernisiert den eigenen Formenbau. Ein weiterer High-Tech-Baustein made in Germany, der konsequent der Unternehmensstrategie folgt, mehr Formen für die eigene Fertigung inhouse umzusetzen. Ein seit mehreren Jahren kontinuierlich verfolgtes, langfristiges Ziel.

INITIATIVE „NULL GRANULATVERLUST“: WIR SIND DABEI.

Der Werkstoff Kunststoff wird bei Umweltschützern als sehr kritisch gesehen. Wir denken zu Unrecht. Oft wird vergessen, welchen herausragenden Beitrag der Werkstoff zur Schonung von Ressourcen und zur Reduzierung von umweltschädlichen Klimagasen leistet.

WERTH VIDEOCHECK® S: PROFESSIONELLES MESSGERÄT FÜR HÖCHSTE ANFORDERUNGEN.

Amper-Plastik steht für höchste Präzision. Und die will gemessen werden. So wurde im Juni 2017 ein neues Multisensor-Koordinatenmessgerät bei Amper-Plastik installiert. Sein Name: Werth VideoCheck® S. Die mehrstufigen Schulungen der verantwortlichen Messtechniker an der deutschen High-Tech-Maschine wurden im Dezember 2017 abgeschlossen, so dass diese nun mit allen Funktionalitäten voll zur Verfügung steht. Schließlich verlangt ein professionelles Messgerät auch nach professionellem Handling.

INVESTITION IN AUTOMATISIERUNG: AMPER-PLASTIK INSTALLIERT SECHSTE VOLLELEKTRISCHE SPRITZGUSSMASCHINE.

Als eines der führenden Unternehmen in der Spritzgusstechnik investiert Amper-Plastik in einen modernen Maschinenpark und in automatisierte Prozesse. Im Mai 2018 hielt die sechste vollelektrische Spritzgussmaschine Einzug in die Produktionshallen – eine Sumitomo (SHI) Demag® aus der Baureihe „IntElect2“. Damit wird nicht nur eine höhere Produktionsleistung erreicht, sondern auch die Teilequalität noch weiter verbessert.